Gemeinde Bondorf

Seitenbereiche

Herzlich Willkommen

Seiteninhalt

Glasfaserausbau in Bondorf

Liebe Bondorferinnen und Bondorfer,

wir hatten in den Bondorfer Nachrichten und auch im Gemeinderat bereits öffentlich darüber informiert, dass in Bondorf zwei Anbieter den Glasfaserausbau umsetzen möchten. Insofern eine ungewöhnliche Situation, als dass viele Gemeinden sich den zeitnahen Ausbau mit Glasfaser wünschen, jedoch kein Anbieter vorhanden ist, der das derzeit umsetzen möchte.

Damit ist Bondorf in einer vergleichsweise guten Lage.

Gleichzeitig höre ich jedoch auch die berechtigte Sorge aus der Bürgerschaft, wie denn ein paralleler Bau von 2 Firmen in Bondorf erfolgen könnte.

Auch die Gemeindeverwaltung treibt diese Sorge um, da schon heute bei vergleichsweise kleinen Baustellen erkennbar ist, welches Konfliktpotential vorhanden ist, wenn die Baustelle nicht zügig vorangeht.

Durch die Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes wurde der Wettbewerb bewusst gefördert, was dann auch dazu führt, dass es Konkurrenz-Angebote geben kann und die Gemeinde den interessierten Anbietern die Einlegung der Leitungen im öffentlichen Raum ermöglichen muss.

Es wird nun eine sicherlich nicht leicht zu lösende Aufgabe der Gemeinde sein, gemeinsam mit den Anbietern eine möglichst gute Koordination zu erreichen.

Gleichzeitig möchten wir die Möglichkeit eröffnen, dass weiterhin beide Anbieter über die Bondorfer Nachrichten kommunizieren können, um den Bürgerinnen und Bürgern möglichst viel an Information zuteil werden zu lassen.

Nachfolgend drucken wir deshalb die beiden Pressemitteilungen der Deutschen Telekom und der Deutschen Glasfaser ab.

Bitte wenden Sie sich bei Anfragen jeweils direkt an die Ansprechpartner. Danke.

Ihr

Bernd Dürr

Bürgermeister

 

Die Deutsche Telekom informiert:

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger in Bondorf,

die Telekom wird im 2. Quartal 2022 mit dem Glasfaserausbau in Bondorf starten.
Zum Start des Ausbaus werden Sie dann zu allen Details ausführlich informiert werden. In der Zeit von 04.01.-15.01.2022 steht eine Infomobil der Telekom an der Zehntscheuer Bondorf. Geöffnet ist dieses werktags von 10.00-18.00 Uhr und samstags von 10.00-16.00 Uhr. Hier erfahren Sie alles zum Glasfaserausbau durch die Telekom.
Wer vorab schon Fragen hat oder sein Interesse an einem Glasfaseranschluss kundtun möchte, kann sich an folgende Telekom Shops wenden:

Telekom Shop Nagold                               Telekom Shop Sindelfingen       

Haiterbacher Str. 66                                 Tilsiter Str. 15 (im Breuningerland)     

72202 Nagold                                          71065 Sindelfingen

Telefon: 07452-932000                           Telefon: 07031-283939                                                 

Gerne können Sie einen entsprechenden Vordruck (siehe Anlage), ausgefüllt per E-Mail an glasfaser-bondorf(@)magenta.de senden.
Der Telekom Shop wird sich mit Ihnen dann telefonisch in Verbindung setzen.

Ihre Deutsche Telekom

Die Deutsche Glasfaser informiert

Bondorf bekommt schnelles Glasfasernetz

Nachfragebündelung war erfolgreich: Mehr als 33 Prozent der Haushalte unterzeichnen Verträge / Deutsche Glasfaser geht in die Ausbauplanung

Die Deutsche Glasfaser, der führende Glasfaserversorger für den ländlichen Raum in Deutschland, baut das Glasfasernetz aus. Mehr als 33 Prozent der Bürgerinnen und Bürger haben sich für einen Glasfaseranschluss entschieden und während der Nachfragebündelung Verträge mit Deutsche Glasfaser abgeschlossen. Damit hat Bondorf die erforderliche Quote für den Glasfaserausbau deutlich übertroffen.

„Wir freuen uns sehr über das Ergebnis und danken den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Interesse“, sagt Korhan Sener, Projektleiter von Deutsche Glasfaser. „Als Digital-Versorger der Regionen treiben wir die Digitalisierung im ländlichen Raum voran. Wir freuen uns, nun auch Bondorf mit schnellem Internet zu versorgen. Dabei setzen wir auf eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Beteiligten vor Ort.“

Mit der erfolgreichen Nachfragebündelung startet der Ausbau des Glasfasernetzes in Bondorf. Deutsche Glasfaser beginnt zunächst mit der Planung der Bauarbeiten – angefangen mit der Festlegung des Standortes für den Glasfaserhauptverteiler bis hin zur Vorbereitung des Tiefbaus. Der Hauptverteiler bildet das Zentrum des Glasfasernetzes im Ort und ist eines der ersten sichtbaren Zeichen des Ausbaus. Anschließend beginnt der Baupartner von Deutsche Glasfaser mit den Tiefbauarbeiten und verlegt vom Hauptverteiler aus die FTTH-Glasfaserleitungen („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus).

Deutsche Glasfaser informiert alle Haushalte, die einen Vertrag unterzeichnet haben, vorab über die einzelnen Schritte und klärt mit ihnen die Details zu ihren Hausanschlüssen. Wenn alles planmäßig läuft, können die Tiefbauarbeiten beginnen und schrittweise die ersten Kundenanschlüsse fertiggestellt werden.

FTTH hat als einzige Breitbandtechnik die nötige Leistungsstärke, um die rasant wachsenden Datenvolumen auch künftig zuverlässig und schnell zu übertragen. „Beim digitalen Umbau in Deutschland kommen wir an einer flächendeckenden Breitbandversorgung nicht vorbei. Im ländlichen Raum ist sie wesentlich, damit dieser all seine Vorzüge in der Lebensqualität erhalten und entfalten kann. Als verlässlicher Partner der Gemeinden und Kommunen und mit unserer jahrelangen Erfahrung gestalten wir den Ausbau mit zukunftssicherer Glasfaser wirtschaftlich, schnell und unbürokratisch“, so Herr Sener.

Die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline beantwortet Fragen zum Ausbauprojekt unter (02861) - 890 60 940 montags bis freitags in der Zeit von 8.00 bis 20.00 Uhr. Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

 

 

Weitere Informationen