Gemeinde Bondorf

Seitenbereiche

Herzlich Willkommen

Seiteninhalt

Öffentliche Bekanntmachung

Jahresabschluss 2016

Die Verbandsversammlung hat in ihrer Sitzung am 19.03.2018 die Jahresrechnung für das Wirtschaftsjahr 2016 wie folgt festgestellt:

1.    Bilanzsumme    17.860.390,51 €
davon entfallen auf der Aktivseite auf
das Anlagevermögen    17.324.613,77 €
das Umlaufvermögen    535.776,74 €
davon entfallen auf der Passivseite auf
das Eigenkapital    8.235.937,90 €
die empfangenen Ertragszuschüsse    778.836,77 €
die Rückstellungen    10.186,75 €
die Verbindlichkeiten    8.835.429,09 €

2.    Gewinn- und Verlustrechnung
Summe der Erträge    3.370.994,25 €
Summe der Aufwendungen    3.370.994,25 €

3.    Die Umlagen für das Wirtschaftsjahr 2016 werden wie
folgt endgültig festgesetzt:
Festkostenumlage    6.726,69604 € / l/s
Betriebskostenumlage    0,60425240 € / m³

Der Beschluss über den Jahresabschluss 2016 wird hiermit ortsüblich bekannt gegeben. Der Jahresabschluss liegt zusammen mit dem Lagebericht gem. § 16 Abs. 4 Eigenbetriebsgesetz in der Zeit vom 07.05. bis 16.05.2018 je einschließlich beim Bürgermeisteramt Bondorf, Hindenburgstr. 33, 71149 Bondorf, Zimmer 14, zur Einsicht öffentlich aus.


Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2018

Aufgrund von § 11 der Verbandssatzung in Verbindung mit § 20 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) und § 14 des Eigenbetriebsgesetzes hat die Verbandsversammlung am 19.03.2018 folgenden Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2018 beschlossen.

1.    Der Wirtschaftsplan 2018 bestehend aus dem Erfolgsplan, dem Vermögensplan, dem Finanzplan und der Stellenübersicht wird wie folgt festgestellt:

a)    Erfolgsplan
mit einem Gesamtertrag von    3.470.400 €
mit einem Gesamtaufwand von    3.470.400 €

b)    Vermögensplan
mit Gesamteinnahmen von     2.240.000 €
mit Gesamtausgaben von     2.240.000 €

2.    Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredit-
aufnahmen wird auf    1.200.000 €
festgesetzt.


3.  Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf     2.000.000 €
     festgesetzt.

4.  Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen wird auf    0 €
     festgesetzt.

5.    Umlagen und Wasserzins
a)    Es werden folgende Umlagen vorläufig festgesetzt:
-    eine Festkostenumlage zur Deckung des Aufwands an Zinsen und Abschreibungen in Höhe von 1.312.500 € gem. § 13 Abs. 1 der Verbandssatzung.
-    eine Betriebskostenumlage zur Deckung des übrigen Aufwands in Höhe von 2.047.900 € gem. § 13 Abs. 2 der Verbandssatzung.
-    Diese Umlagen werden nach Ablauf des Wirtschaftsjahres endgültig festgestellt. Es werden vierteljährliche Vorauszahlungen erhoben.
b)    Von Sonderabnehmern wird ein Wasserzins entsprechend der Umlagehöhe für Verbandsmitglieder bzw. entsprechend dem Wasserpreis der jeweiligen Markungsgemeinde erhoben.
c)    Zu den Umlagen und dem Wasserzins tritt noch die Umsatzsteuer in ihrer jeweils gültigen Höhe.

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat mit Erlass vom 12.04.2018 die Gesetzmäßigkeit des Wirtschaftsplans 2018 bestätigt und die erforderlichen Genehmigungen erteilt.

Der Wirtschaftsplan 2018 wird in der Zeit vom 07.05. bis 16.05.2018 je einschließlich beim Bürgermeisteramt Bondorf, Hindenburgstr. 33, 71149 Bondorf, Zimmer 14, zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegt.

gez. Bernd Dürr, Verbandsvorsitzender

Volltextsuche

Weitere Informationen