Gemeinde Bondorf

Seitenbereiche

Herzlich Willkommen

Seiteninhalt

Gemeinwesenreferat

Ansprechpartnerin: Frau Alexandra Münch
Gemeinde Bondorf
Hindenburgstraße 33
Tel.: 07457 939393
Fax: 07457 8087
E-Mail schreiben

Herzlich willkommen auf der Seite des Gemeinwesenreferates Bondorf. 

Seit Juli 2011 ist Frau Münch in Teilzeit als Gemeinwesenreferentin in Bondorf tätig. 

Die Arbeit des Gemeinwesenreferates umfasst das Projekt „Erfahrung schafft Zukunft“, mit dem die Gemeinde sich für die Belange und Bedürfnisse der älteren Generation in Bondorf einsetzen möchte. 

Zudem ist der Runde Tisch „Integration in Bondorf“ beim Gemeinwesenreferat angesiedelt. Dieses Projekt hat zum Ziel, eine noch bessere Einbindung der verschiedenen Nationalitäten in unser Gemeindeleben zu erreichen. 

Neben der Stärkung des Miteinanders in unserer Gemeinde zwischen jung und alt würden wir uns freuen, wenn wir das jetzt schon hohe Niveau an ehrenamtlicher Betätigung der Bürgerinnen und Bürger bei der Gemeindearbeit weiter fördern könnten. 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu den Projekten haben, können Sie gerne Kontakt aufnehmen. 

v.l. Alexandra Münch, Bürgermeister Bernd Dürr

Volltextsuche

Weitere Informationen

Bondorfer Ehrenamtsbörse

Eine große Anzahl an Menschen unterschiedlichen Alters engagiert sich bereits ehrenamtlich in Bondorf. Sie übernehmen soziale Verantwortung und setzen sich in Bereichen ein, die Ihnen persönlich wichtig sind.
Bondorfer Ehrenamtsbörse

"Erfahrung schafft Zukunft"

Im Projekt „Erfahrung schafft Zukunft“ geht es darum, sich für die Bedürfnisse der älteren Generation in Bondorf einzusetzen. Im Rahmen des Projektes sollen verschiedene Angebote, unter anderem für Senioren, geschaffen werden

Integration in Bondorf

Unterschiedliche Vereine und Organisationen setzen sich für ein gutes Miteinander der verschiedenen Kulturen ein und bieten Unterstützung.
Integration in Bondorf

Runder Tisch Integration

Die Ziele des Runden Tisch „Integration in Bondorf“ sind es, das Miteinander sowie das Verständnis der Kulturen untereinander zu stärken, Menschen mit Migrationshintergrund noch besser in das Gemeindeleben zu integrieren und geeignete Angebote zu schaffen.